Patrick Star präsentiert seinen Kühlschrank

Wir gehen ungefähr alle 2 Wochen einkaufen. Dafür wird es jedes Mal ein Großeinkauf. Unser Kühlschrank wird nie wirklich leer sondern ist so gut wie immer voll, weshalb man auch nie einen wirklich großen Unterschied sieht.

Wenn meine Mama beispielsweise Palatschinken macht bleiben meistens ein paar Stücke übrig. Diese werden am nächsten Tag klein geschnitten und als Frittaten in die Suppe gegeben. Auch Brot und Semmeln werden bei uns als Suppeneinlage verwendet, wenn sie schon etwas hart geworden sind.

Auf den linken Bildern könnt ihr unseren Kühlschrank vor und auf den rechten Bildern nach dem Wochenende sehen. Ich persönlich finde, dass sich nichts verändert hat und man keinen großen Unterschied erkennen kann.

p1040039 p1040036 p1040041 p1040042

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s