Hungersnot im Schlaraffenland

Ich habe mich mit dem Thema „Hungersnot im Schlaraffenland“ aus dem Buch „Die Essens Vernichter“ von Valentin Thurm und Stefan Kreutzberger beschäftigt.

Heutzutage ist es für uns selbstverständlich immer die frischesten und besten Lebensmittel im Supermarkt anzufinden. Vor lauter Angeboten, weiß man gar nicht mehr was einem wirklich noch schmeckt. Natürlich genießen wir diese große Auswahl von Lebensmitteln, aber ist es wirklich notwendig, 30 verschiedene Joghurts auf den Markt zu bringen? Supermärkte stehen unter starkem Druck und versuchen bis zum Ladenschluss ein riesiges Warenangebot anzubieten. Viele Konsumenten lehnen diese Vorgangsweise ab und wollen sehr gezielt und bewusst einkaufen, damit nicht zu viel weggeschmissen wird.

 Deshalb: Fangen wir bei uns selbst an, etwas an unserem Essverhalten zu ändern.essens-vernichter-buch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s